zurück  weiter

Geschichte

 

Seit Jahrtausenden von Jahren ernten Menschen weltweit Honig, Pollen und Wachs von Bienenvölkern. In Europa wurden bereits vor 2000 Jahren aus Zweigen und Lehm kunstvolle Körbe geflochten * und den Bienen als Wohnungen angeboten.

Bienenkorb und Honigschleuder

* Diese Methode ist wieder im
   Aufschwung
   und wird teilweise angewendet.

 

In vielen Ländern war der Honig bis zur Einführung des Zuckers wichtigstes Süssmittel. Honig ist aber viel mehr: Heilmittel und Konservierungsstoff, für viele Völker Handels- und Tauschartikel, sogar magischer Kultgegenstand (z.B. in Indien und Australien).

Das honigsüsse Naturprodukt schmeckt pur auf dem Brot, im Tee und im Kuchen. Honig ist ein ursprüngliches Lebensmittel, das von Natur aus Süsse in stark konzentrierter Form enthält. Kein Wunder, dass die Menschen seit Jahrtausenden von Jahren diese Bienenköstlichkeit begehren.

(Ausserdem macht man aus Honig das älteste Gärgetränk der Menschheit, den ehemals den Göttern geweihten Honigwein „Met“.)